Georg fährt extra nach Berlin um Steve Ballmer zu treffen

Fahr in München Version 3.6

Am 9. Dezember hat die MVG ihren jährlichen Fahrplanwechsel durchgeführt. Das Update 3.6 von Fahr in München beinhaltet die aktuellen, nach dem Fahrplanwechsel geltenden Netzpläne.

Folgende Änderungen habe ich in Fahr in München 3.6 gemacht:

  • Die vom Fahrplanwechsel betroffenen Netzpläne (Tramnetz, Nachtlinien) sind aktualisiert.
  • Drei neue Netzpläne sind dazu gekommen:
    • Innenraum: dieser Plan gibt einen Überblick über alle S-Bahnen, U-Bahnen und Tram-Linien im Innenraum München.
    • Tarif Innen: dieser Plan stellt die Tarife und Zeitkartenringe im Innenraum München dar.
    • Tarif Gesamt: der Plan für Tarife und Zeitkartenringe im Außenraum München.
  • Eine Fehlermeldung (FormatException) sollte jetzt nicht mehr auftreten. Diese konnte vorkommen, wenn man eine Verbindung aus dem Umland (z.B. Starnberg) ins Zentrum von München gesucht hat.
  • Im Update 3.5 zur Verbindungssuche hatte ich einen Fall übersehen: die Verbindungssuche funktionierte mit vor dem Update erstellten Haltestellen-Favoriten immer noch nicht. Mit dem Update 3.6 geht auch die Verbindungssuche mit einem „alten“ Haltestellen-Favoriten als Start oder Ziel der Verbindung wieder.

Danke an Martin für die Anregung, die beiden Tarif-Pläne aufzunehmen. Danke an die MVG für den schönen Innenraum-Netzplan.

2 Kommentare

  • Hallo!
    Finde Deine App sehr sehr gut!
    Das Einzige, das ich vermisse, ist ein Ausschaltknopf!
    Wenn man die App beenden will, muss man sich immer durch alle bei der Suche geöffneten Fenster zurückklicken.
    Allerdings gibt es dieses Problem bei vielen Apps.
    Oder bin ich zu blöd?!
    Viele Grüße und weiter so!
    Robert

  • Hallo Robert,

    Freut mich, dass dir die App gefällt!

    Das Thema „Apps ausmachen/beenden“ ist ein recht häufiges Missverstädnis. Es gibt einen derartigen Knopf in Fahr in München nicht (und in anderen Apps auch nicht), weil er schlicht nicht gebraucht wird.

    Sobald du den Windows Knopf betätigst, ist die App weg und braucht keine Ressourcen mehr. Das ist anders als bei anderen Betriebssystemen, wo eine App im Hintergrund dein Handy unter Umständen bremsen kann.

    Dass es für dich so aussieht, als wäre die App im Hintergrund aktiv, ist in Wirklichkeit nicht viel mehr als etwas Trickserei der Programmierer (also im Fall von Fahr in München von mir). Fahr in München merkt sich beim Drücken des Windows Knopfes einige Sachen, so dass es beim Zurückkommen so aussieht, als wäre die App nie weg gewesen.

    Diese Erklärung ist etwas vereinfacht aber die grundsätzliche Aussage ist die entscheidende: Apps bei Windows Phone müssen nicht beendet werden. Einen Ausschaltknopf würde der kompletten Philosophie und dem Bedienkonzept von Windows Phone widersprechen.

    Da man etwa von klassischen Desktop-Betriebssystemen und möglicherweise auch von anderen Handy-Betriebssystemen gewöhnt ist, Programme zu schließen, mag es auf den ersten Blick irritierend sein, dass man das nicht mehr braucht. Bei Windows Phone ist es aber so! 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *