8 Tage Windows Phone 8 | Tag #1: Überblick über das SDK

Geschrieben am von leitning

Die­ser Arti­kel ist Tag #1 der Serie 8 Tage Win­dows Phone 8 von Geert van der Cruijsen.

Der Ori­gi­nal­ar­ti­kel befin­det sich hier: 8 days of Win­dows Phone 8 — Day 1: SDK Over­view.

8 Tage Windows Phone 8

Den ers­ten Tag möchte ich begin­nen mit einer klei­nen Zusam­men­fas­sung der Fea­tures, die im neuen SDK hin­zu­ge­kom­men sind. In den nächs­ten 7 Tagen werde ich dann jeweils einen Arti­kel ver­öf­fent­li­chen, wel­cher mit Code­bei­spie­len und Demos einen aus­ge­wähl­ten Aspekt vertieft.

  • Tag 0: Ein­lei­tung zu den 8 Tagen Win­dows Phone 8
  • Tag 1: Über­blick über das SDK
  • Tag 2: Live Tiles und Sperrbildschirm
  • Tag 3: Der Emu­la­tor & das Simu­la­tion Dashboard
  • Tag 4: Die neuen Bildschirmauflösungen
  • Tag 5: .NET 4.5 & C# 5.0
  • Tag 6: Die API zur Sprachsteuerung
  • Tag 7: NFC und Bluetooth
  • Tag 8: Brief­ta­sche und In-App Käufe

8 Tage Windows Phone 8 | Tag #1

Über­blick über das SDK

Was ist also neu im SDK? Die wich­tigste Ände­rung war schon einige Zeit vor Ver­öf­fent­li­chung des SDK bekannt: Win­dows Phone basiert jetzt auf dem Win­dows 8 Ker­nel. Aus die­sem Grund wurde die Basis, auf der Win­dows Phone 7 auf­ge­baut hat, aus­ge­tauscht durch die WinRT. In Win­dows Phone 8 haben Sie Zugriff auf eine Teil­menge der vol­len WinRT. Zur Zeit wird diese Teil­menge Win­PRT genannt (ich weiß aller­dings nicht, ob das der offi­zi­elle Name wird). Die Win­PRT ent­hält eine Teil­menge der nor­ma­len Win­dows 8 WinRT APIs und dar­über hin­aus eine Reihe neuer APIs für die tele­fon­spe­zi­fi­schen Funktionen.

Anwen­dungs­platt­form & .NET Framework

In Win­dows Phone 8 ist es mög­lich, native C++ Anwen­dun­gen zu bauen und direkt auf Direct3D zuzu­grei­fen, um 3D Gra­fik auf dem Tele­fon zu erzeu­gen. Java­script und HTML sind im Gegen­satz zu Win­dows 8 nicht Teil des SDK und ich weiß nicht, ob Micro­soft Pläne hat, dies in der Zukunft ändern.

Wenn Sie nur eine beste­hende Win­dows Phone 7.5 Anwen­dung nach Win­dows Phone 8 por­tie­ren wol­len, haben Sie nicht viel Arbeit. Einige Namens­räume haben sich geän­dert — unter Umstän­den müs­sen Sie die Namens­räume für einige Con­trols anpas­sen. Con­trols, die von Micro­soft ver­scho­ben wur­den, sind z.B. das Pivot und das Pan­orama Con­trol. Bei bei­den wollte Micro­soft die Per­for­mace ver­bes­sern. Der Lon­gList­Selec­tor hat sich vom Sil­ver­light Tool­kit direkt in das SDK ver­scho­ben. Beste­hende Win­dows Phone 7.5 Anwen­dun­gen lau­fen auch unter Win­dows Phone 8 Gerä­ten. Ihre exis­tie­ren­den Apps wer­den also auch auf allen neu ver­öf­fent­lich­ten Gerä­ten funktionieren.

Das neue .NET Frame­work 4.5 und die C# 5.0 Spra­che sind eben­falls Neue­run­gen, die bei der Anwen­dungs­ent­wick­lung sehr nütz­lich sind. Um nur einige Bei­spiele zu nen­nen: Die async und await Schlüs­sel­wör­ter und die JSON Seria­li­sie­rung. Mehr zu die­sen Fea­tures folgt am Tag 5.

Tiles und Benachrichtigungen

Der neue Start­bild­schirm von Win­dows Phone 8 mit sei­nen drei Kachel­grö­ßen bringt natür­lich einige Ände­run­gen der API mit sich, um die unter­schied­li­chen Grö­ßen aus einer App her­aus zu nut­zen. Es ist jetzt mög­lich, ver­schie­dene Texte und Bil­der zu set­zen, wel­che für die unter­schied­li­chen Grö­ßen ver­wen­det wer­den. Eine groß­ar­tige Neue­rung ist, dass nun auch Benach­rich­ti­gun­gen der Kacheln auf dem Sperr­bild­schirm ange­zeigt wer­den kön­nen. In Win­dows Phone 7.5 hat der Benut­zer immer die Benach­rich­ti­gun­gen zu ver­pass­ten Anru­fen, SMS Nach­rich­ten und Emails auf dem Sperr­bild­schirm gese­hen. Jetzt ist es dem Benut­zer mög­lich, bis zu 5 Anwen­dun­gen frei zu wäh­len, von denen er Benach­rich­ti­gun­gen auf dem Sperr­bild­schirm sehen möchte. Wei­ter­hin ist es mög­lich, Text­be­nach­rich­ti­gun­gen auf dem Sperr­bild­schirm anzu­zei­gen — etwas, was in Win­dows Phone 7.5 nur der Kalen­der konnte. Der Benut­zer kann eine Anwen­dung wäh­len, die Text­nach­rich­ten auf dem Sperr­bild­schirm anzeigt (so wie der Kalen­der in Win­dows Phone 7.5). Die Daten zur Zäh­ler­an­zeige auf dem Sperr­bild­schirm und auch der Text der Text­be­nach­rich­ti­gung stam­men von der Haupt­ka­chel der Anwen­dung. Sie haben also nur die Haupt­ka­chel, um die Daten für den Sperr­bild­schirm zu set­zen. Mehr Infor­ma­tio­nen und Bei­spiele zu die­sen Funk­tio­nen fol­gen im mor­gi­gen Arti­kel, wel­cher voll und ganz den Tiles und dem Sperr­bild­schirm gewid­met ist.

Windows Phone 8 Startbildschirm

Meh­rere Auflösungen

Schon vor Ver­öf­fent­li­chung des SDK hat Micro­soft bekannt gege­ben, dass für künf­tige Tele­fone drei unter­schied­li­che Auf­lö­sun­gen zur Ver­fü­gung ste­hen. Die 3 Auf­lö­sun­gen sind: 480x800 (WVGA), 768x1280 (WXGA) und 720x1280 (720p). Sowohl WVGA und WXGA haben ein Sei­ten­ver­hält­nis von 15:9. 720p hat ein Sei­ten­ver­hält­nis von 16:9. Jede App wird immer auf jedem Tele­fon funk­tio­nie­ren. Sie kön­nen Ihre Benut­zer­ober­flä­che aller­dings ein wenig fle­xi­bel gestal­ten, so dass z.B. eine List­box bei einem 16:9 Sei­ten­ver­hält­nis den zusätz­lich zur Ver­fü­gung ste­hen­den Platz aus­nutzt. Wenn Sie an Ihrem beste­hen­den Design nichts ändern, wird die App zwar funk­tio­nie­ren, aller­dings wird ober­halb der App ein lee­rer Bereich sicht­bar sein. Am Tag 3 wer­den wir uns näher damit befas­sen, wie man eine fle­xi­ble Benut­zer­ober­flä­che baut, wel­che den ver­füg­ba­ren Platz voll ausnutzt.

Kar­ten

Micro­soft hat die Bing Kar­ten durch Nokia Kar­ten ersetzt. Diese neuen Kar­ten erlau­ben durch den Map­Down­loa­der­Task das Her­un­ter­la­den eines Teils der Kar­ten und mit Hilfe des Maps­Di­rec­tionTask die Weg­be­schrei­bung zu einem Ort auf der Karte. Die Kar­ten kön­nen auch direkt auf­ge­ru­fen wer­den mit Hilfe des Map­T­ask Launchers.

Spra­che

Spra­che und Sprach­kom­man­dos gehö­ren mei­ner Mei­nung nach zu den cools­ten Fea­tures im SDK. Mit die­sen Funk­tio­nen im SDK ist es mög­lich, eine App zu star­ten, indem man bei­spiels­weise sagt „Start Mei­neApp, gehe zu Eine­Seite“. Sie kön­nen auch eine Liste der ver­füg­ba­ren Kom­man­dos ange­ben, wel­che die Benut­zer hören wer­den, wenn sie den Win­dows But­ton hal­ten und sagen: „Was kann ich sagen?“.

Brief­ta­sche und In-App Käufe

Die Brief­ta­sche bie­tet Win­dows Phone Benut­zern einen Platz, in wel­chem sie Kou­pons, Kre­dit­kar­ten, Zah­lungs­in­for­ma­tio­nen und –Kon­ten, Mit­glied­schaf­ten und Loya­li­täts­kar­ten ver­wal­ten kön­nen. Indem Sie einige Capa­bi­li­ties zu Ihrem Mani­fest hin­zu­fü­gen (damit der Benut­zer weiß, dass Sie die Brief­ta­sche ver­wen­den), kön­nen Sie die Brief­ta­sche durch die Fähig­kei­ten Ihrer App erwei­tern. Sie kön­nen Ein­träge in der Brief­ta­sche hin­zu­fü­gen, lesen, aktua­li­sie­ren und löschen (aller­dings nur die Ein­träge, die zu Ihrer App gehö­ren — Sie kön­nen also z.B. keine Kre­dit­kar­ten­in­for­ma­tio­nen steh­len). Es wird sich zei­gen müs­sen, wie stark diese Funk­tion in der Zukunft genutzt wird. Ein wei­te­res Fea­ture, wel­ches sicher sehr viel genutzt wer­den wird, sind die In-App Käufe. Mit die­ser Funk­tion ist es end­lich mög­lich, Benut­zer für Funk­tio­nen in der App zur Kasse zu bit­ten. Die Geschäfts­mo­delle rund um Apps wer­den damit sehr stark aus­ge­wei­tet. Bei­spiele hier­für sind: Kauf von Extra­le­vels in einem Spiel, Kauf eines monat­li­chen Abos für die App einer Tages­zei­tung, usw.

NFC und Bluetooth

NFC ist eine von Win­dows Phone Nut­zern heiß ersehnte Funk­tion. Die Mög­lich­kei­ten sind gren­zen­los und ich bin sehr gespannt, wel­che Anwen­dun­gen sich Ent­wick­ler aus­den­ken wer­den. Alle momen­tan ange­kün­dig­ten Tele­fone haben NFC Fähig­kei­ten. Die Zeit wird zei­gen, was dar­aus gemacht wird. Mehr dazu an Tag 7.

Data Sense

Data Sense ist eine neue Funk­tion in Win­dows Phone 8, wel­che es dem Benut­zer erlaubt, Kon­trolle über sein Daten­vo­lu­men zu behal­ten. Die API erlaubt Ent­wick­lern, ihre Anwen­der zu unter­stüt­zen, indem der Daten­ver­brauch der Apps ange­passt wird abhän­gig davon, ob der Benut­zer zur Zeit das Mobil­funk­netz ver­wen­det oder nicht. Mit der API ist es wei­ter­hin mög­lich, abzu­fra­gen, ob der Benut­zer sein Daten­vo­lu­men ver­braucht hat oder nahe an der Grenze ist. Eine App könnte diese Infor­ma­tion nut­zen, um bestimmte Berei­che, die ein hohes Daten­auf­kom­men ver­ur­sa­chen, zu deak­ti­vie­ren (oder zumin­dest den Benut­zer fra­gen, ob diese Berei­che deak­ti­viert wer­den sollen).

Windows Phone 8 Startbildschirm

Simu­la­tion Dashboard

Einige Sze­na­rien sind ohne ech­tes Gerät schwer zu tes­ten. Sogar wenn Sie ein ech­tes Gerät haben, sind Sze­na­rien wie geringe Band­breite oder schlech­ter Emp­fang bei­nahe unmög­lich zu tes­ten, auch wenn die Wahr­schein­lich­keit hoch ist, dass Ihre wirk­li­chen Anwen­der sol­che Sze­na­rien erle­ben und damit mög­li­cher­weise Ihre App in einen ungüns­ti­gen Zustand oder gar zum Absturz brin­gen. Micro­soft hat hier­für im Win­dows Phone 8 SDK eine wirk­lich coole Lösung ent­wi­ckelt: das Simu­la­tion Dash­board, wel­ches im Visual Stu­dio 2012 inte­griert ist. Im Simu­la­tion Dash­board kön­nen Sie die Band­breite oder Signal­stärke ver­än­dern und Unter­bre­chun­gen simu­lie­ren, wie z.B. einen ein­ge­hen­den Anruf oder eine ankom­mende Benach­rich­ti­gung. Sie kön­nen sogar den Emu­la­tor „sper­ren“, um zu tes­ten, ob sich eine Anwen­dung, wel­che unter dem Sperr­bild­schirm lau­fen soll, kor­rekt ver­hält. Am Tag 4 wer­den wir tie­fer ein­tau­chen in die Fähig­kei­ten des Emu­la­tors und des Simu­la­tion Dashboard.

Glo­ba­li­sie­rung

Unter­stüt­zung für Glo­ba­li­sie­rung und Loka­li­sie­rung waren schon in Win­dows Phone 7.5 ziem­lich gut. Da Win­dows Phone 8 aber in mehr als 180 Län­dern in über 50 Spra­chen ver­füg­bar ist, hat Micro­soft Unter­stüt­zung hin­zu­ge­fügt für Spra­chen, die von rechts nach links gele­sen wer­den. Ich bin mir nicht sicher, ob viele Apps von die­ser Funk­tion Gebrauch machen wer­den. Es ist aber schön, dass sie ver­füg­bar ist.

Aus­blick

Mor­gen geht es wei­ter mit dem ers­ten ver­tie­fen­den Arti­kel zu Live Tiles und dem Sperrbildschirm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>